Faschingstreiben

Faschingstreiben in Rebdorf

Gleich zwei Faschingsgarden zu Besuch

Am Rußigen Freitag kamen heuer auch die fünften und sechsten Klassen in den Genuss eines Gardeauftritts. Speziell für diese Altersgruppe gab sich die Dollnsteiner Jugendgarde die Ehre und besuchte die Knabenrealschule Rebdorf. Im Foyer vor den Musiksälen durften die Schülerinnen und Schüler die Darbietung der Tänzerinnen und Tänzer bestaunen. In einer überaus abwechslungsreichen und teils spektakulären Aufführung kam hier jeder auf seine Kosten, was sich natürlich auch in einem begeisterten Schlussapplaus zeigte.Für die der fünften Jahreszeit entsprechende ausgelassene Stimmung vor und nach der Garde sorgten die DJs Toni Buchner und Martin Miehling (beide aus der 10c). Sie heizten den kleinen „Maschkera“ richtig ein. So konnte die Faschingsferienwoche ausgiebig und angemessen eingeläutet werden.

Für die Jahrgänge 7 bis 10 war dann in der letzten Stunde vor den Ferien auch die Zeit gekommen, endlich die Bücher, Schulhefte und Füller fallen zu lassen und sich in der Aula mit der Eichstätter Faschingsgesellschaft und ihrem Jubiläumsprogramm „Showtime“, einer tänzerischen Zeitreise zur 70. Saison in der Geschichte der FGE, auf die närrische Zeit einzustimmen. Wie jedes Jahr ließ auch diesmal wieder ein einfallsreiches und spannendes Programm die Schülerinnen und Schüler staunen und zu lautstarken Beifallsbekundungen hinreißen. Vor allem die raffinierten Lichteffekte, die in der Aula besonders gut zur Geltung kamen, die eleganten und ansprechenden Kostüme sowie die hinreißenden und beeindruckenden Tanzeinlagen der Garde unter der Regierung von Prinzessin Nina I. und Prinz Jonas I. hatten es in sich und sorgten bei Lernenden und Lehrenden gleichermaßen für durchweg gute Laune und einen stimmungsvollen Ausklang des zurückliegenden Unterrichtsabschnitts.

Andreas Kirschner, Christofer Schweisthal
(2.3.2020)