BischofBremsPreis

Bischof-Alois-Brems-Preises 2019

Knabenrealschule Rebdorf gehört zu den Gewinnern des diözesanen Bischof-Brems-Preises für herausragende spirituelle Projekte kirchlicher Jugendarbeit

Zu den diesjährigen Preisträgern des Bischof-Alois-Brems-Preises 2019 gehört unter anderem auch unsere Schule. Die Jugendstiftung der Diözese Eichstätt hat in diesem Jahr drei Projekte kirchlicher Jugendarbeit im Dienst der Glaubensweitergabe ausgezeichnet. Neben dem Bund Deutscher Katholischer Jugend (BDKJ) Ingolstadt und der Jugendgruppe „Cantabile“ wurde unser Kreuzweg mit den auf dem Schulgelände festinstallierten Tafeln als Beispiel für ein gelungenes Glaubenszeugnis von Jugendlichen für Jugendliche mit dem zweiten Preis geehrt.

Der Doppelimpuls, „empathisch Leiden wahrzunehmen“, um daraus „solidarisch für eine bessere Welt zu handeln“, überzeugte die Jury. Vor allem die Tatsachen, dass in einem großen Maße Schülerinnen und Schüler an dieser Aktion beteiligt waren und dass der Kreuzweg weit über die Schule hinaus für eine breite Öffentlichkeit geöffnet ist, wurden bei der Preisverleihung besonders hervorgehoben.

Eine besondere Freude für alle Rebdorfer war, dass der Preis durch den Generalvikar der Diözese, unseren langjährigen Schulpfarrer Pater Michael Huber, überreicht wurde, eröffnete dies doch eine gute Gelegenheit, sich wieder einmal ganz offiziell zu treffen. Das Preisgeld in Höhe von 300,- € wird der Schulpastoral mit ihren verschiedenen Handlungsfeldern zugutekommen.

Andreas Völker (26.11.2019)