SMVSpende

Großzügige Spende der Rebdorfer Schüler

Im Rahmen des Klassensprecherseminars im Schloss Pfünz beschlossen die Schülervertreter einen Teil der Einnahmen vom Tag der offenen Tür an den Sozialdienst katholischer Frauen in Ingolstadt zu spenden. Der SkF ist ein Frauen- und Fachverband der Sozialen Arbeit in der katholischen Kirche unter dem Dach des deutschen Caritasverbands, arbeitet schwerpunktmäßig im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe und bietet Frauen und ihren Familien in besonderen Lebenslagen Unterstützung an. So setzt er sich besonders für Frauen ein, die benachteiligt sind und sich ausgegrenzt fühlen, und gibt dabei Kindern und Jugendlichen, Frauen und Familien, die sich in schwierigen Lebenssituationen befinden, Hilfe zur Selbsthilfe, damit sie ihr Leben wieder selbst meistern können. Die Schüler entschieden sich dazu, die rund 800 Euro gleichmäßig auf die im Spenden-Portal auf der Homepage des SkF Ingolstadt angebotenen Unterstützungsbereiche Mobilität, Wohnung, Kinder, Freizeit und Weihnachten aufzuteilen. Den ebenfalls zur Auswahl stehenden Gesundheitsaspekt begriffen die jungen Spender allerdings als wichtigsten Punkt. Somit kann bedürftigen Familien geholfen werden, wenn es zum Beispiel darum geht, einen Kindersitz für ein Fahrrad anzuschaffen, Kosten für den Tierarzt aufzubringen, kleine Geschenke für Weihnachten zu besorgen oder sich schlichtweg kostenpflichtige Medikamente leisten zu können, wofür sonst die öffentliche Hand nicht aufkommt. Zur Spendenübergabe kamen die 1. Vorstandsvorsitzende Ursula Schmidt, Mitglied des Vorstands Frau Dr. Stowasser sowie Geschäftsführerin Judith Bauer zu den Rebdorfern und statteten den Schüler- und Klassensprechern zusammen mit ihren Verbindungslehrern am Abend noch einen Besuch ab. Zudem freuten sich Schuldirektor Hans-Peter Sandner, seine Stellvertreterin Anke Müller und Generalvikar Pater Michael Huber.  

Sandra Huger und Andreas Kirschner
(25.11.2019)