Lesewettbewerb 5Klassen

Lesewettbewerb der 5. Klassen der Knabenrealschule Rebdorf am 30.11.2018

Zwei Wochen nach der Entscheidung in den 6. Klassen fand heuer der Lesewettbewerb für die Schüler der 5. Klassen an der Knabenrealschule Rebdorf statt. Aus fünf Klassen traten insgesamt 15 Jungen und Mädchen an, um die Jury von ihren Vorlesekünsten zu überzeugen.Aus den einzelnen Klassen nahmen die folgenden Schüler am Lesewettbewerb teil:

5a: Matthias Schweiger, Julian Kreß und Christoph Branner;
5b: Johannes Fleischmann, Timo Schmidt und Leon Nowakowski;
5c: Noah Mederer, Jonas Lindner und Leo Neubauer;
5d: Tim Maurer, Paul Nieberle und Wladimir Wunder;
5e: Matthias Lang, Fabian Obermüller und Emilia Schneider.

Zuerst lasen die Schüler und Schülerinnen einen selbst ausgewählten Text aus einem ihrer Lieblingsbücher. So bekam die Jury Kostproben aus den unterschiedlichsten Büchern, wobei die Reihe "Gregs Tagebuch" und das bayerische Gegenstück "Seppis Tagebuch" besonders häufig vertreten waren und immer wieder für Gelächter im Publikum sorgten.

Nun wurden zunächst die besten Leser der jeweiligen Klasse gekürt, diese Sieger mussten ihre Lesetalente noch einmal unter Beweis stellen, diesmal mit einem unbekannten Text.Die Jury, bestehend aus den Deutschlehrkräften aller Klassen (Maria Dirsch, Susanne Kois, Kathrin Lucke, Alexander Gabel, Elvira Distler), machte sich die Entscheidung nicht leicht, doch schließlich stand der Sieger fest: Timo Schmidt aus der Klasse 5b ist der beste Leser der diesjährigen Fünftklässler. Er ließ Christoph Branner (5a), Leo Neubauer (5c), Wladimir Wunder (5d) und Matthias Lang (5e) knapp hinter sich.

Der Sieger und die Klassenbesten erhielten Urkunden, alle Teilnehmer bekamen einen Buchpreis, damit fleißig weitergelesen werden kann, außerdem wurden die Kinder, vor allem die Sieger, vom stellvertretenden Konrektor Michael Simon herzlich beglückwünscht.

Elvira Distler
(7.12.2018)