Robotik Meisterschaft der Bezirksrealschulen

Technik AG der Knabenrealschule Rebdorf bei Robotik – Meisterschaft der Bezirksrealschulen

An der Fronhofer Realschule in Ingolstadt fand kürzlich zum zweiten Mal die Robotik-Meisterschaft der Realschulen im Bezirk Oberbayern West statt. Unterstützt wird dieser Event von der Firma Christiani sowie von Audi und MINT21. Nach viermonatiger harter Arbeit konnten 14 motivierte Schüler der Technik AG von der Knabenrealschule Rebdorf gemeinsam mit ihren betreuenden Lehrkräften Lisa Hummel und Dr. Peter Rögner ihr Talent in Sachen Programmieren präsentieren. Aber nicht nur das Programmieren allein stand im Fokus, sondern vor allem auch das problemlösende Denken, welches nur gemeinsam mit den Teamkollegen zum Erfolg führt. Ziel war es, mithilfe von Lego Mindstorms EV3 Robotern, welche die technikbegeisterten Schüler selbstständig bauten, und mit dem Programm Robotik C die Maschine so zu programmieren, dass entweder die sogenannte "Farbchecker" - oder "Labyrinth" - Aufgabe fehlerfrei gelöst wurde. Während es sich beim Farbchecker - Roboter um eine Maschine handelt, die entlang einer Linie selektiv farbige Steine einsammelt, muss er beim Labyrinth seinen eigenen Weg durch den Irrgarten finden, indem er sich den zuvor zurückgelegten Weg merkt. Die Knabenrealschule Rebdorf ging mit je zwei Teams pro Aufgabe an den Start, um sich gegen ihre Konkurrenten durchzusetzen. Auch wenn am Ende keine vorderen Plätze erreicht werden konnten, haben die Schüler jede Menge Spaß gehabt, was nicht zuletzt daran lag, dass sie ihr Interesse am Programmieren mit Gleichgesinnten teilen und zugleich ihren Erfahrungsschatz erweitern konnten. Denn die Teams anderer oberbayerischer Realschulen, so auch der Vorjahressieger, die Fronhofer Realschule, gibt es zum Teil schon länger als vier Jahre, worin deren Wissensvorsprung im Bau von Robotern begründet liegt.

Fanziska Berlinghof