Frühschicht in der Fastenzeit

Frühschicht in der Fastenzeit

Jeden Dienstag, vor Unterrichtsbeginn, treffen sich Schülerinnen und Schüler, um „ganz anders“ in einen Schultag zu starten: Mit einem Morgenimpuls und einem gemeinsamen einfachen Frühstück kann dem Tag ein „eigen-artiges“ Gesicht gegeben werden.

Anhand des Misereor-Hungertuchs, das 1984 vom indischen Künstler Jyoti Sahi gestaltet wurde, entdeckten die Teilnehmer Jesus als die „Quelle des Lebens“. Aus seinem Inneren entspringt das „lebendige Wasser“. Das kann heißen:

·         Ein begründetes Vertrauen, das eigene Leben als Chance zu entdecken und eigene Wege zu wagen…

·         Die eigenen Fähigkeiten zu entfalten und die Grenzen zu akzeptieren…

·         Das Leben in einem liebenden Mit- und Füreinander zu gestalten…

·         Selber „lebendiges Wasser“ für andere zu sein…

Wir alle leben von Kräften, die wir uns nicht selbst geben können. Wir leben von dem, was uns geschenkt wird.

Eine Kraftquelle hierfür ist für Christen das Leben Jesu. Das Johannesevangelium schreibt über ihn:

„Am letzten Tag des Festes, dem großen Tag, stellte sich Jesus hin und rief: Wer Durst hat, komme zu mir und es trinke, wer an mich glaubt! Wie die Schrift sagt: Aus seinem Inneren werden Ströme von lebendigem Wasser fließen.“ [Joh 7,37f]

 

(1.3.2018)