Jobmesse2017

Ausbildungs- und Praktikumsplatzbörse

Große Resonanz bei Ausbildungs- und Praktikumsplatzbörse

Am Mittwoch, 13.11.17, hatten die beiden Realschulen im Rebdorfer Schulzentrum zum dritten Mal zu einer Jobmesse eingeladen. Die Messe wurde bewusst auf einen Wochentag im Anschluss an den Unterricht gelegt, da es für viele Jugendliche schwierig ist, mit öffentlichen Verkehrsmitteln  größere, überregionale Messen zu erreichen.  Wie wichtig solche Veranstaltungen sind, wurde auch in der Eröffnungsansprache des Landrats Anton Knapp zum Ausdruck gebracht.
Die Anzahl der teilnehmenden Firmen hatte sich im Vergleich zum Vorjahr weiter erhöht und lag bei etwa 30 Anbietern. So konnte eine ausgewogene Mischung aus verschiedenen Branchen, z.B. dem Gesundheitswesen, Banken, Handwerk, Gastronomie und v.a. der metallverarbeitenden Industrie, erkundet werden. Dabei wurde besonders darauf Wert gelegt, hauptsächlich regionalen Firmen eine Plattform zu bieten. So gab es für die Zielgruppe der Schülerinnen und Schüler der 8., 9. und 10. Klassen, die z.T. von ihren Eltern begleitet wurden, zahlreiche Möglichkeiten, sich über die unterschiedlichen Berufsbilder zu informieren, sich nach Ausbildungs-und Praktikaplätzen zu erkundigen und kleine Werbegeschenke mitzunehmen. Als Ansprechpartner standen den Jugendlichen neben den Firmeninhabern und Ausbildern auch Azubis (z.T. ehemalige Schüler) zur Verfügung. Diese schilderten gerne ihre Erfahrungen, und so fiel es den Jugendlichen auch leichter, mit den Firmen ins Gespräch zu kommen.
Aus der Sicht der Betriebe spielt die Ausbildung des Nachwuchses eine wichtige Rolle. Der demografische Wandel zwingt die Unternehmen zu verstärkter Suche. Am Ende der Veranstaltung äußerten sich deshalb die ausstellenden Firmen sehr positiv über den regen Zulauf und die vielen Gespräche, die sich im Laufe des Nachmittags ergeben hatten und brachten ein großes Interesse an einer wiederholten Teilnahme im nächsten Jahr zum Ausdruck.

Stefanie Weinretter-Riedel