Theaterfahrt2017

Theaterfahrt der 9. Klasse Französischzweig

Ende Oktober durften die Neuntklässler des Französischzweigs einen Vormittag im Stadttheater Ingolstadt verbringen. Die französische Sektion der American Drama Group, die jedes Jahr Gastspiele sowohl auf Englisch als auch auf Französisch in Ingolstadt darbietet, hatte dieses Mal den „Glöckner von Notre Dame“ auf dem Programm.

 In dieser zum Theaterstück umgearbeiteten Geschichte geht es um Claude Frollo, den Erzdiakon der Kathedrale von Notre-Dame in Paris, der die schöne Zigeunerin Esmeralda bewundert. Diese aber liebt den Hauptmann Phöbus, einen Frauenhelden. Frollo sticht seinen Rivalen Phöbus nieder. Er rächt sich an Esmeralda für seine Zurückweisung, indem er ihr die Schuld gibt und sie der Hexerei bezichtigt. Aber er rechnet nicht mit Quasimodo, dem buckligen Glöckner von Notre-Dame, den Frollo selbst einst als Findelkind aufgenommen hatte. Auch Quasimodo hegt eine aussichtslose Liebe für Esmeralda. Als sie vor der Kathedrale öffentlich hingerichtet werden soll, rettet er sie heldenmutig. Quasimodo versteckt die Zigeunerin in der Kathedrale. Aber auch das Kirchenasyl kann sie nicht schützen. Schließlich wird die Kathedrale gestürmt. Frollo bedrängt Esmeralda ein letztes Mal, aber sie verweigert sich ihm wieder, und so liefert er sie dem Galgen aus. Quasimodo stürzt seinen Ziehvater zur Rache von den Zinnen. Darauf geht er an das Grab seiner Geliebten, um dort zu sterben und mit ihr zu ruhen. (nach: klassiker-der-weltliteratur.de).

Die dramatische Handlung wurde sehr actionreich von der nur fünf Schauspieler unfassenden Truppe dargestellt; zum Beispiel klettert Quasimodo fast ununterbrochen an den Türmen der Notre-Dame auf und ab, die durch fahrbare Gerüste dargestellt wurden und die eine ständige Veränderung des Bühnenbilds erlaubten.

Für die meisten Schüler war dies die erste Theatererfahrung, die einige sehr beeindruckend fanden.

Tanja Bintakies
Fachschaft Französisch